christlicher KinderGARTEN Cottbus
christlicher KinderGARTEN Cottbus

... Aktuelles ...

Liebe Kinder, liebe Eltern,

vielen Dank für die herzlichen Reaktionen auf unseren E-Mail-Newsletter.

Auch wenn es in vielen Bereichen Lockerungen gibt, wird es bis zur Wiederaufnahme des Regelbetriebes noch eine Weile dauern. Wir warten auf Informationen vom Jugendamt.

Haltet durch und bleibt gesund! Ihr seid so tapfer!

Wir sind für Sie erreichbar, telefonisch zwischen 9:00- und 11:00Uhr (oder Sie hinterlassen eine Nachricht auf dem AB - wir rufen zurück) oder per Mail.

Termine

:: Nach den neuen       

    Beschlüssen der 

    Regierung bleibt der

    KinderGARTEN auch

    über den 19.04.2020

    hinaus geschlossen.

 

:: Leider muss unser Oma-

   Opa-Eltern-Tag am

   05.06.2020 ausfallen.

 

ZUR INFO:

Im April und Mai werden KEINE Kita-Gebühren eingezogen!

Der KinderGARTEN bleibt geschlossen, aber das Personal arbeitet fleißig weiter. Frühjahrsputz, Garteneinsatz, pädagoische Beratung, konzeptionelle Überarbeitung ... alles für einen schönen Neustart!

    

Bilderupdate

Jahresplan 2020

Die Planung für 2020

2019 ist viel passiert. Lesen Sie hier.

Kontakt

11. Partizipation

"Partizipation heißt, Entscheidungen, die das eigene Leben und das Leben der Gemeinschaft betreffen, zu teilen und gemeinsame Lösungen für Probleme zu finden." (Schröder, Richard: Kinder reden mit! Beteiligung an Politik, Stadtplanung und Stadtgestaltung. Weinheim/Basel 1995)

 

Wir begleiten die Kinder auf ihrem Weg und geben ihnen durch aktives und sensibles Zuhören Vertrauen,  Wertschätzung und Achtung und ermutigen sie, sich auszuprobieren. Sie sollen sich zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln, die sich zuständig fühlen für eigene Belange und die der Gemeinschaft.
Um ihre eigenen Interessen vertreten zu können, müssen sie lernen, sich konstruktiv zu streiten, sich in andere hinein zu versetzen und es aushalten zu können, wenn sie sich nicht durchsetzen können.

Nur wenn wir Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder haben und die Beteiligung als Bereicherung der eigenen Arbeit sehen, kann Patizipation  von  Kindern gelingen.

Paritzipation ist für Kinder, Eltern und Erzieherein Erfahrungs- und Lernprozess. Sie kennzeichnet das Verhältnis von Kindern und Erwachsenen zueinaner und die Verteilung von Entscheidungsmacht zwischen ihnen.

 

So leben wir Partizipation:

 

  • Einbeziehung der Kinder bei Themenwahlen (z.B. im Morgenkreis)
  • Übernahme von Verantwortung: Tischdienst, Energiedetektive
  • eigenverantwortliche Arbeit mit den Portfolios
  • Erarbeitung von Regeln (z.B. für den Spielzeugtag)
  • freie Wahl von Spielsituationen und -partnern entsprechend der Neigung und Bedürfnisse der Kinder
  • Kompromisse untereinander aushandeln lassen
  • die Kinder entscheiden, wie lange die Eingewöhnungszeit dauert
  • Erwachsene müssen nicht alles wissen, versuchen aber, es gemeinsam mit den Kindern herauszubekommen
  • Kinder, Eltern und Erzieher begegnen sich auf Augenhöhe
  • Wir lernen das Umfeld unseres KinderGARTENs kennen, um uns besser zurecht zu finden und uns bekannt zu machen
  • Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rebekka Freitag